Die Wirkungen einer erlebnispädagogischen Bildungsmaßnahme – „stark bewegt“-Projekt erfolgreich abgeschlossen

Das Evaluationsprojekt „stark bewegt“ wurde nach einer dreijährigen Phase zu Beginn des Jahres 2018 erfolgreich abgeschlossen. Das Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Kassel (Prof. Dr. Volker Scheid, Dr. Alexandra Volk, Barbara Pögl), untersuchte im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg (Matthias Schäfer, Andreas Greif) die Wirkungen der erlebnispädagogischen Bildungsmaßnahme „stark bewegt“ auf die teilnehmenden Lehrkräfte und auf Schülerinnen und Schüler in Grundschulen.

Der Untersuchung liegt ein Versuchs-Kontrollgruppendesign zugrunde, in welchem einerseits insgesamt 63 Lehrende mittels eines eigens konzipierten Fragebogens zu erlebnispädagogischen Themenstellungen erfasst wurden.  Andererseits wurden 1001 Grundschulkinder an insgesamt 72 Schulen befragt. Die Kinder der Versuchsgruppe haben an einem erlebnispädagogischen Projekttag mit ausgebildeten „stark bewegt“ Teamer*innen teilgenommen. Für die Befragung zum Lern- und Sozialverhalten kamen zwei standardisierten Fragebögen zum Einsatz, welche zum einen die Perspektive der Schülerinnen und Schüler und zum anderen die der Lehrenden in den Blick nehmen.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die an der Fortbildung teilnehmenden Lehrkräfte sowohl ihr Wissen erweitern als auch ihre Haltung in Bezug auf Erlebnispädagogik positiv verändern. Darüber hinaus wurde nachgewiesen, dass gewinnbringende Effekte in Bereichen des Sozial- und Lernverhaltens bei den Schülerinnen und Schülern auftreten, welche an den erlebnispädagogischen Maßnahmen teilnahmen.

Die Studie ist zugleich als regionales TASK-Projekt aufgeführt: www.task-kassel.de

Informationen zur Bildungsmaßnahme „stark bewegt“: www.stark-bewegt.de

Pressemitteilungen:

Zurück zur Übersicht

Logo-task
Sportwissenschaften
stark bewegt
wafb